Infos über die Unterordnung Echsen

Echsen sind eine Unterordnung der Schuppenkriechtiere. Sie werden in der klassischen Biologie den Schlangen gegenübergestellt. Im Gegensatz zu diesen verfügen die meisten Echsen über voll entwickelte Gliedmaßen. Eine Ausnahme bilden die Schleichen. Neben einer Reihe weiterer Merkmale unterscheiden sich Echsen und Schlangen anhand ihrer Schuppen, so besitzen Schlangen nur eine einzige Reihe breiter Schuppen, während Echsen mehrere Reihen schmalerer Schuppen aufweisen.

Echsen sind weltweit verbreitet. Man findet sie auf allen Kontinenten, mit Ausnahme der Antarktis. Sie besiedeln die Tropen, die Subtropen und auch Gebiete der gemäßigten Zonen, jedoch ist ihre Verbreitung in den Tropen am höchsten.

Es werden 4 Teilgruppen unterschieden:

  • Leguanartige: Leguane, Agamen, Chamäleons etc.
  • Geckoartige: Geckos und Verwandte
  • Skinkartige: Skinke, Eidechsen, Gürtelschweife etc.
  • Schleichenartige: Schleichen, Warane, Krustenechsen etc.

Leguanartige


Wikipedia.org / fir0002 | flagstaffotos.com.au
Östliche Bartagame

Schleichenartige


Wikipedia.org / Raul654
Komodowaran

Skinkartige


Wikipedia.org /  Peter Galaxy.
Sudan-Schildechse

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.