Kaninchen


Wikipedia.org / PD-user-en/Mr. Rex

Steckbrief

Lateinischer Name: Oryctolagus cuniculus
Ordnung: Hasenartige 
Familie: Hasen
Herkunft: Das Hauskaninchen stammt vom europäischen Wildkaninchen ab.
Verbreitung: Man findet das Hauskaninchen praktisch überall auf der Welt.
Vielfalt: Allein in Deutschland gibt es über 90 verschiedene Kaninchenrassen.
Haltung: Kaninchen sind gesellige Tiere und brauchen deshalb immer einen Artgenossen.
Nahrung: Gras, Heu, Kräuter, Grünfutter
Merkmale: Das Hauskaninchen besitzt lange schmale Ohren, einen kleinen Stummelshwanz und kräftige Hinterbeine.
Größe und Gewicht: von der Rasse abhängig
Geschlechtsreife: ab ca. 3 Monaten (Männchen im Schnitt mit 12 Wochen, Weibchen mit 14 Wochen)
Tragezeit: 23 bis 28 Tage
Wurfgröße: 3 bis 8 Junge
erreichbares Alter: Kaninchen werden bis zu 10 Jahre alt.
Nutzen: Fleischgewinn und Fellnutzung

Bildergallerie

Mehr zum Thema

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok