Kaninchen


Wikipedia.org / PD-user-en/Mr. Rex

Steckbrief

Lateinischer Name: Oryctolagus cuniculus
Ordnung: Hasenartige 
Familie: Hasen
Herkunft: Das Hauskaninchen stammt vom europäischen Wildkaninchen ab.
Verbreitung: Man findet das Hauskaninchen praktisch überall auf der Welt.
Vielfalt: Allein in Deutschland gibt es über 90 verschiedene Kaninchenrassen.
Haltung: Kaninchen sind gesellige Tiere und brauchen deshalb immer einen Artgenossen.
Nahrung: Gras, Heu, Kräuter, Grünfutter
Merkmale: Das Hauskaninchen besitzt lange schmale Ohren, einen kleinen Stummelshwanz und kräftige Hinterbeine.
Größe und Gewicht: von der Rasse abhängig
Geschlechtsreife: ab ca. 3 Monaten (Männchen im Schnitt mit 12 Wochen, Weibchen mit 14 Wochen)
Tragezeit: 23 bis 28 Tage
Wurfgröße: 3 bis 8 Junge
erreichbares Alter: Kaninchen werden bis zu 10 Jahre alt.
Nutzen: Fleischgewinn und Fellnutzung

Bildergallerie

Mehr zum Thema

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.